Informationszentrum

Klimaquartier – Neue Weststadt

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Esslingen ist das Informationszentrum zum klimaneutralen Stadtquartier und zum Forschungsprojekt geplant. Die Beteiligung der Bürgerschaft steht hier im Fokus. Die Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger des Gesamtprojekts ist ein wichtiger Baustein bei der energiewendedienlichen Umsetzung des nahezu klimaneutralen Stadtquartiers. Mitten in der Stadt soll das moderne, attraktive und nachhaltige Bau- und Raumgestaltungskonzept für das Informationszentrum entwickelt und in einem urbanen, reduzierten Stil in Verbindung mit Elementen einer zeitgemäßen ökologischen, umwelt- und ressourcenschonenden Bautenästhetik umgesetzt werden. Eine Ausstellung zum Forschungsprojekt und zum einzigartigen Energiekonzept im Wohnquartier findet sowohl im Inneren des Containerbaus als auch auf den integrierten Außenflächen statt – offen, lebendig und transparent. Das BesucherInnen- und Informationszentrum zum Klimaquartier bietet für alle Altersklassen erlebbare Informationen. Rundum werden verschiedene Flächen individuell, flexibel und kreativ bespielt. Im Außenbereich stellen einzelne bauliche Elemente und Kommunikationsflächen unterschiedlichste Themen und Botschaften dar. Sie sind Teil des szenografischen Konzepts sowie der Informationsvermittlung und ermöglichen Wissenstransfer.

Mitten in der City

Um das Informations- und BesucherInnenzentrum auf dem Bahnhofsvorplatz entsteht mit mobilen Hochbeeten und Pflanzkästen, mit Kräutern, standortspezifischen Pflanzenkulturen und einer bienenfreundlichen Blühvielfalt ein kleines Urban-Gardening-Projekt. Im Sinne des Gesamtkonzepts wird der verfügbare Raum nutzbar und als „öffentliche Fläche“ für BürgerInnen, BesucherInnen und InteressentInnen am Bahnhofsvorplatz integriert. Das attraktive Informationszentrum soll Teil des nachhaltigen Lebens in Esslingen sein. Ein Ziel ist die dauerhafte Nutzung des Platzes vor dem Infozentrum und das Einbinden der Esslinger Kreativszene und von Kulturschaffenden.

»
Im Informations- und BesucherInnenzentrum sollen Menschen mit unterschiedlichsten Wissensständen für das Projekt begeistert werden.
«
Foto Dr. Katja Walther

Dr. Katja Walther
Stadt Esslingen am Neckar

Planer treffen sich am Bahnhofsplatz für eine Begehung der Neuen Weststadt

Nachhaltiges Infozentrum

Es entsteht ein Ort für Begegnungen, Informationen und Austausch. Beim Bau und der Innenraumgestaltung kommen haptisch reizvolle Elemente zum Einsatz. Eine hochwertige, moderne baubiologische Ausstattung mit wertigen und natürlichen Materialien, Werk- und Baustoffen wie zum Beispiel Holz, Stein und Lehm soll dabei umgesetzt werden. Aufgearbeitete Materialien sowie Upcycling- und Recyclingstoffe finden Verwendung – auf Plastik und minderwertige Materialien wird verzichtet. Sowohl Indoor als auch Outdoor soll ein thematisch stimmiges und ästhetisches Gestaltungskonzept realisiert werden. Containerbau und Innenraumgestaltung orientieren sich am Nachhaltigkeitskonzept der DGNB.

Führungen und Exkursionen

Ab Ende 2020 können Delegationen, FachbesucherInnen und Gruppen am Informationszentrum empfangen werden. Führungen zum „Klimaneutralen Stadtquartier“ durch das Forschungsviertel in der nahe gelegenen Neuen Weststadt sind mit Buchung möglich.

Planer gehen vom Bahnhofsvorplatz Richtung neue Weststadt